WEIHNACHTSBAUM RAUS, ZIMMERPFLANZE REIN

Dein guter Vorsatz: Genieße eine neue Superpflanze!

 

 

Die letzten Nadeln fallen spätestens dann ab, wenn du deinen Weihnachtsbaum nach einem Monat Wärme und Gemütlichkeit vor die Tür stellst. Plötzlich fühlt sich das Haus leer und langweilig an. Aber das sind gute Nachrichten! So entsteht ein Shopping-Grund par excellence. Einen neuen Anfang muss man nämlich nicht unbedingt nur mit guten Vorsätzen machen, es geht genauso gut mit richtigen Hinguckern in der Wohnung. Zum Glück muss man sich noch nicht von dem ganzen Glitzer & Glamour verabschieden, eine kleine Anspielung in Form von Lämpchen oder Kugeln ist in den dunklen Wintermonaten noch erlaubt. Weihnachtsbaum raus, Zimmerpflanze rein. Willkommen 2019!

 

 

WÄHLE EINE PFLANZE, DIE ZU DIR PASST.

Das Pflanzenangebot im Toskanagarten ist überwältigend. Und mit einem Weihnachtsbaum als Vorgänger, muss „die Neue“ in richtig große Fußstapfen treten. Entscheidest du dich für einen großen Zimmerbaum oder doch lieber für etwas Kompaktes? Neben der Größe ist auch der Wohnstil wichtig. Auf das Einfachste beschränkt, futuristisch oder weich? Wirf einen Blick in die folgenden Beschreibungen drei verschiedener Einrichtungstrends.

  

EINRICHTUNGSTREND NACHHALTIGKEIT

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachhaltigkeit und der Blick auf Morgen werden auch 2019 wichtige Themen bleiben. Unsere Sorge führt zu abgeklärten Entscheidungen und einem neuen Verantwortungsgefühl. Die Lebensqualität in unserer unmittelbaren Umgebung, aber auch auf der gesamten Welt, ist ein wiederkehrendes Thema. Im Interieur führt dieser Trend zu einer Einrichtung die beruhigend wirkt, Räumen in denen der Lebensrhythmus und das reine Produkt zählen. Die nachhaltige Herangehensweise sorgt für ein echtes Revival recycelter Materialien, die ihre Authentizität bewahren. So sehen zusammengesetzte Materialien und Produkte vielleicht nicht perfekt aus, aber man sieht ihnen ihre Geschichte an. Nachhaltigkeit und die sachliche Monstera passen perfekt zueinander, denn in der chinesischen Symbolik steht diese Pflanze für ein langes Leben.

 

EINRICHTUNGSTREND FUTURISMUS

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Zukunft ist da. Im Interieurtrend, der sich dem Futurismus widmet, dreht sich alles um Geschwindigkeit, künstliche Intelligenz und die Sinne. Wie können wir in einem technisch immer smarteren Lebensumfeld den Kontakt zu uns selbst aufrechterhalten? Aus diesem Grund sind wir ständig auf der Suche nach einem gesunden Gleichgewicht. Wir brauchen einen neuen Rhythmus innerhalb des Tempos neuer Entwicklungen, in dem so viel für uns bestimmt und konzipiert und von uns erwartet wird. In der Einrichtung wird dieser Trend in ein Gefühl übersetzt, dass es für alles intelligente, technische Lösungen gibt. Spezielle Metallic-Oberflächen, transparente Materialien mit Farbverläufen und Spiegeleffekte verleihen dem Ganzen einen Sci-Fi-Effekt. Pflanzen bleiben dabei so einfach wie möglich, versehen mit einem spannenden Farbeffekt, um das Geheimnisvolle zu betonen. Die Strelitize ist dabei eine logische Wahl, denn wie kann etwas so Exotisches in einem völlig gewöhnlichen Wohnzimmer leben. Die Blüten strahlen daher eine fast außerirdische Schönheit aus.

 

EINRICHTUNGSTREND VERLETZLICHKEIT

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lieben wir nicht alle das Gefühl eines warmen Bades oder eines frisch gemachten Bettes? Das Gefühl der sanften Landung im eigenen Zuhause, in deinem unmittelbaren Lebensumfeld, aber auch in der Gesellschaft, ist ein Thema, das sich im letzten Einrichtungstrend widerspiegelt. Bei so viel Chaos in der Außenwelt ist zu Hause alles etwas freundlicher, weicher, schöner. Ein Ort, an dem man sich sicher und aufgehoben fühlt, als wäre man in eine warme Decke gehüllt. Im Interieur äußert sich dieser Trend in absoluter Weichheit: weiche Farbtönen, weiche Materialien und weich aussehende Pflanzen. Zum Beispiel die äußerst spezielle Kalanchoe hildebrandtii. Mit dieser unkomplizierten Zimmerpflanze in weichen Grautönen, die  fast keine Pflege benötigt, hat man im Haus noch eine Sorge weniger. 

 

 Weitere Informationen finden Sie auf: 

 Facebook: pflanzenfreude.de

 Twitter: @pflanzenfreude